Quick Search

Keyword
Title
Author
Seller Id
Advanced Search
 
 

Find us on:

 
Gift Certificate

 
 
Other
       Tell a Friend
Add to Shopping Cart
Brief an den Vater (German Edition), Kafka, Franz
Stock Image
Author Name:    Kafka, Franz

Title:   Brief an den Vater (German Edition)

Binding:   PAPERBACK

Book Condition:   New

Publisher:    GRIN Publishing 

ISBN Number:   3640231155 / 9783640231157

Seller ID:   ING9783640231157

3640231155 Special order direct from the distributor

More Description

Klassiker aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Germanistik - Neuere Deutsche Literatur, Note: -, - (-), Veranstaltung: -, Sprache: Deutsch, Abstract: Liebster Vater, Du hast mich letzthin einmal gefragt, warum ich behaupte, ich hatte Furcht vor Dir. Ich wusste Dir, wie gewohnlich, nichts zu antworten, zum Teil eben aus der Furcht, die ich vor Dir habe, zum Teil deshalb, weil zur Begrundung dieser Furcht zu viele Einzelnheiten gehoren, als dass ich sie im Reden halbwegs zusammenhalten konnte. Und wenn ich hier versuche Dir schriftlich zu antworten, so wird es doch nur sehr unvollstandig sein, weil auch im Schreiben die Furcht und ihre Folgen mich Dir gegenuber behindern und weil uberhaupt die Grosse des Stoffs uber mein Gedachtnis und meinen Verstand weit hinausgeht. Dir hat sich die Sache immer sehr einfach dargestellt, wenigstens soweit Du vor mir und, ohne Auswahl, vor vielen andern davon gesprochen hast. Es schien Dir etwa so zu sein: Du hast Dein ganzes Leben lang schwer gearbeitet, alles fur Deine Kinder, vor allem fur mich geopfert, ich habe infolgedessen in Saus und Braus" gelebt, habe vollstandige Freiheit gehabt zu lernen, was ich wollte, habe keinen Anlass zu Nahrungssorgen, also zu Sorgen uberhaupt gehabt; Du hast dafur keine Dankbarkeit verlangt, Du kennst die Dankbarkeit der Kinder," aber doch wenigstens irgendein Entgegenkommen, Zeichen eines Mitgefuhls; statt dessen habe ich mich seit jeher vor Dir verkrochen, in mein Zimmer, zu Buchern, zu verruckten Freunden, zu uberspannten Ideen; offen gesprochen habe ich mit Dir niemals, in den Tempel das ist Kindespflicht] ich wollte solche Erklarungen schreiben Milena, aber ich bringe es nicht uber mich den Brief darauf hin noch einmal zu lesen, die Hauptsache bleibt ja verstandlich bin ich nicht zu Dir gekommen, in Franzensbad habe ich Dich nie besucht, auch sonst nie Familiensinn gehabt, fur das Geschaft und Deine sonstigen Angelegenheiten habe ich mich nicht gekummert, die Fabrik habe ich Dir aufgehalst und D



Price = 18.08 CDN
Add to Shopping Cart

cookie